PKW-Brand im Carport am Wohnhaus

Brandeinsatz > Fahrzeugbrand
Zugriffe 1181
Einsatzort Details

Heidestraße
Datum 28.02.2020
Alarmierungszeit 15:45 Uhr
Einsatzbeginn: 15:46 Uhr
Einsatzende 18:30 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 45 Min.
Alarmierungsart Sirene und Funkmelder
Einsatzführer Stefan Burmester
Einsatzleiter Stefan Burmester
Mannschaftsstärke 1-17
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Jelmstorf
Feuerwehr Bad Bevensen
Feuerwehr Seedorf
Feuerwehr Bienenbüttel
    DRK SEG
      Fahrzeugaufgebot   TSF  Privat PKW  ELW  TLF 4000  HLF 20  DLK 23/12  STLF 20/8  MTW  GAU  TSF
      Brandeinsatz

      Einsatzbericht

      Oldtimer vor den Flammen gerettet

      Vergangenen Freitag den 28.02.2020 geriet in Jelmstorf ein PKW in einem Carport in Brand.

      Das Feuer drohte auf ein angrenzendes Wohnhaus und einen weiteren PKW überzugreifen.

      Ein Nachbar entdeckte das Feuer und alarmierte die Feuerwehr über den Notruf 112.

      Die ersteintreffende Ortswehr aus Jelmstorf konnte Schlimmeres verhindern. Sie stellten zügig eine Wasserversorgung her, nahmen einen ersten Löschangriff unter Atemschutz vor und erstickten die Flammen.

      Unterstützung für die Nachlöscharbeiten kam aus Seedorf, Bienenbüttel und Bad Bevensen.

      Mit einer Wärmebildkamera wurden Glutnester aufgespürt und der PKW mit einem Löschfahrzeug aus dem Carport gezogen.

      Ein weiterer PKW in dem Carport, ein Opel Rekord von 1971, und das Wohnhaus wurden Dank dem schnellen Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr nur leicht beschädigt.

      Den Einsatz der Atemschutztrupps sicherte das DRK mit einem Rettungswagen ab.

      Im Einsatzleitwagen wurde der Einsatz durch die Informations- und Kommunikationsgruppe, kurz IuK, dokumentiert und koordiniert.

      Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

       

      Nach gut 3 Stunden war der Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr beendet.